Verrauchte Wohnung im Lerchenweg

Am Samstag Vormittag haben Nachbarn in einem Mehrfamilienhaus im Lerchenweg einen Rauchmelder in einer Nachbarwohnung gehört. Da niemand in der Wohnung auf die Klingel reagierte und es nach Rauch gerochen hatte, wurde natürlich sofort die Feuerwehr alarmiert.

Nach dem Eintreffen der ersten Rettungskräfte schickte Einsatzleiter Stefan Buschmann sofort einen Trupp unter Atemschutz zur Erkundung in die verrauchte Wohnung. Schnell konnte jedoch festgestellt werden, dass die Verrauchung durch vergessenes Essen auf dem eingeschalteten Herd ausgelöst wurde.
Nachdem das Essen vom Herd genommen und der Herd ausgeschaltet wurde, wurde noch die Wohnung mit einem Druckbelüfter vom Rauch befreit.

Im Einsatz waren etwa 20 Kameraden mit vier Fahrzeugen.

Weitere Bilder

zurück