Unterstützung Bahnunfall mit Wildschwein in Sandkrug

Gegen 22:50 wurde die Feuerwehr Wardenburg zur Unterstützung bei einem Bahnunfall in Sandkrug gerufen. Als die ersten Kameraden im Feuerwehrhaus ankamen, sollte erst einmal auf das Eintreffen der Einsatzleitung am Einsatzort gewartet werden, um klarzustellen, welche Wardenburg Fahrzeuge überhaupt angefordert wurden.

Um 23:10 rückten dann der angeforderte Gerätewagen Logistik mit Bahnschienen-Rollwagen sowie der Rüstwagen aus, einige andere Kameraden warteten noch, ob weitere Kräfte nachgefordert werden. Jedoch bereits wenige Minuten später wurde über Funk mitgeteilt, dass es sich lediglich um ein Wildschwein handelte und die Wardenburger Fahrzeuge die Einsatzfahrt abbrechen können.

Insgesamt waren 27 Feuerwehrleute aus Wardenburg am Feuerwehrhaus eingetroffen, jedoch nur 5 sind kurzzeitig ausgerückt. Gegen 23:20 galt der Einsatz für die Ortswehr Wardenburg als beendet.

zurück