Personenrettung mit Drehleiter in Wardenburg

Am Pfingstmontag wurde gegen 13:56 die Feuerwehr zur Unterstützung des Rettungsdienstes gerufen, eine schwergewichtige Person war im ersten Stock ihrer Wohnung kollabiert und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Da das Tragen des Patienten durch das Treppenhaus sich als schwierig erwiesen hätte und ein großer Balkon zur Verfügung stand, lies der Rettungsdienst für eine schonendere Rettung neben der Feuerwehr Wardenburg auch eine Drehleiter der Berufsfeuerwehr Oldenburg alarmieren.

Zur Rettung wurde eine Schleifkorbtrage unter den Korb der Drehleiter gehängt und der Patient vom Balkon auf die Straße gehoben. Anschließend wurde die Person mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren.

Gegen etwa 14:45 konnte die Einsatzstelle verlassen werden, im Einsatz waren 16 Feuerwehrleute auf insgesamt 5 Fahrzeugen. 6 weitere Kameraden warteten noch kurz als Reserve im Feuerwehrhaus.

zurück