Rauchmelder piept in Wohnung in Theodor-Storm-Straße

Am Mittwochmittag bemerkte eine Anwohnerin in der Theodor-Storm-Straße das laute Piepen eines Rauchmelders in der Nachbarwohnung. Nachdem niemand auf ein Klingeln reagiert hatte, rief sie folgerichtig über den Notruf die Feuerwehr an.

Als die gegen 12:59 Uhr alarmierte Feuerwehr Wardenburg eingetroffen war, konnte vom Einsatzleiter durch Fenster zwar kein Rauch oder Brandgeruch festgestellt werden, jedoch war weiterhin der piepende Rauchmelder zu hören.

Bevor die Feuerwehr sich jedoch Zugang zur Wohnung verschaffen musste, kam zufällig kurz nach dem Eintreffen der Feuerwehr auch der Bewohner wieder zu seiner Wohnung nach Hause und konnte die Tür öffnen.

In der Wohnung konnte zum Glück kein Brand festgestellt werden, so dass die Feuerwehr nichts unternehmen musste.

Die 15 Kameraden im Einsatz konnten somit bereits nach etwa 15 Minuten wieder die Einsatzstelle verlassen.

zurück