Anhänger mit Strohballen brennt im Lagerdamm

Am Donnerstag ist kurz vor Mittag ein mit 36 Strohballen beladener Anhänger in Littel in Flammen geraten. Ein Landwirt fuhr mit seinem Trecker den Lagerdamm in Littel entlang, als er im Rückspiegel Rauch von dem Anhänger aufstiegen sah. Er wählte den Notruf und gegen 11:46 Uhr wurden die Feuerwehren Littel und Wardenburg alarmiert.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand die Ladung des Anhängers bereits im Vollbrand, umgehend ließ Einsatzleiter Tobias Hollmann einen Löschangriff beginnen. Zur Wasserversorgung wurden Schlauchleitungen zu dem etwa 200 Meter entfernten Hydranten aufgebaut.
Da durch den Löschangriff mit Wasser von außen die Löschversuche keinen Erfolg zeigen, wurde der beladene Anhänger auf einen leerstehenden Acker gezogen und mit einem Teleskoplader wurden die noch brennenden Strohballen großflächig verteilt. Hierbei gab es zwischendurch laute Knalle, als zwei der Reifen vom Anhänger platzten.
Anschließend wurde noch von Atemschutztrupps mühselig das Stroh mit Heugabeln auseinandergezogen und alle Glutnester abgelöscht, bis letztendlich gegen etwa 14:30 Uhr Feuer aus gemeldet werden konnte.

Insgesamt waren etwa 30 Feuerwehrleute auf 7 Fahrzeugen aus Littel und Wardenburg im Einsatz.

zurück