Fahrzeuge

Hilfeleitungs-Löschgruppenfahrzeug - HLF 20/10

Das Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug ist unser jüngstes Löschfahrzeug. Im Einsatzfall ist es das erste ausrückende Fahrzeug, da es mit seiner umfangreichen Ausrüstung für beinahe jede Aufgabe gerüstet ist. Insbesondere bei Brandeinsätzen ist dieses Fahrzeug durch seine CAFS-Anlage das ideale Einsatzmittel, aber auch für die technische Hilfeleistung ist dieses Fahrzeug ausgerüstet.

Tanklöschfahrzeug - TLF 16/25

Das Tanklöschfahrzeug ist in der Regel das zweite ausrückende Fahrzeug, da es mit einem Tank für 2,5m³ Wasser ausgerüstet ist. Mit der Schnellangriffseinrichtung kann sofort mit einem Löschangriff begonnen werden, ohne dass sofort eine Löschwasserversorgung aufgebaut sein muss. So lässt sich die Zeit bis zur Herrichtung einer Löschwasserversorgung überbrücken.

Rüstwagen - RW 1

Der Rüstwagen rückt als erstes Fahrzeug bei einem Verkehrsunfall aus, da seine Stärke die technische Hilfeleistung ist. Der RW ist mit einem fest eingebauten Stromerzeuger und einer starken Seilwinde ausgerüstet. Seine Beladung umfasst alles, was man zur technischen Hilfeleistung benötigt.

Einsatzleitwagen - ELW 1

Der Einsatzleitwagen rückt bei größeren Einsätzen als erstes aus. Zusammen mit einem Funker und einem Fahrer bringt er den Einsatzleiter vor den Löschfahrzeugen an die Einsatzstelle, damit dieser die Lage erkunden und bei Bedarf sofort weiter Kräfte nach-alarmieren kann. Der ELW bietet Platz für zwei Sprechfunker, die beide Zugriff auf bis zu vier Kanäle gleichzeit haben. Zusätzlich ist er mit Kartenmaterial, Laptop, Faxgerät, Telefon und eigenem Stromerzeuger komplett für eine moderne Einsatzleitung ausgestattet.
weitere Bilder

Mannschaftstransportfahrzeug - MTF

Das MTF wird zur Beförderung von nachrückenden Einsatzkräften und zum Transport kleinerer Gegenstände eingesetzt. (Neuer Funkrufname: 72-66)

Mehrzweckfahrzeug - MZF

Das MZF wird hauptsächlich von der Jugendfeuerwehr eingesetzt. Es enthält neben einer Grundausrüstung für einfache Feuerlöschübungen die einzige tragbare Pumpe der Ortswehr Wardenburg. Hinter der Hecktür befindet sich ein größerer Stauraum, der unter anderem zum Transport von Zelten und weiterer Ausrüstung für die Zeltlager der Jugendfeuerwehr eingesetzt wird.