Jugendfeuerwehrmitglieder bestehen Leistungsspange

Tolle Teamleistung der Gemeindejugendfeuerwehr Wardenburg

Die Jugensfeuerwehr der Gemeinde Wardenburg hat am vergangenen Wochenende die höchstmögliche Auszeichnung innerhalb der deutschen Jugendfeuerwehr, die Leistungsspange erhalten. Mit 13 Mitgliedern und 3 Betreuern wurde nach Emden gereist. Bereits um 6 Uhr wurde sich getroffen um pünktlich zur Abnahme vor Ort zu sein.

Bei der Leistungsspange müssen von 9 Teilnehmern 5 Disziplinen erfolgreich absolviert werden. Neben den Disziplinen wurde auch das Auftreten und Benehmen innerhalb der Gruppe bewertet, getreu den Motto: "Nur zusammen sind wir stark und können gemeinsam zum Erfolg der Gruppe beitragen"; Der Schnelle hilft den Langsamen, der Starke den Schwachen.

Bei den Disziplinen galt es die Schnelligkeit sowie Ausdauer bei einem Staffellauf über 1.500 Metern sowie einer schnellen Verlegung einer Schlauchleitung unter Beweis zu stellen. Beim Kugelstoßen wurde den Jugendlichen ihre vollständige Kraft abgefordert. Ihre Teamarbeit konnten sie beim fehlerfreien Aufbau eines Löschangriffes unter Beweis stellen. Das theoretische feuerwehrtechnische Fachwissen stellten die Jugendlichen bei der Beantwortung von Fachfragen unter Beweis.

Nach dem erfolgreichen absolvieren der Disziplinen sowie dem einwandfreien untereinander wurde die Leistungsspange an 5 Teilnehmer verliehen, 3 Mitglieder hatten die Leistungsspange bereits in den Vorjahren erworben und 5 Mitglieder sind als Unterstützung mitgefahren.

Die Leistungsspange hat für die Jugendfeuerwehrmitglieder eine große Bedeutung; Mit dem erfolgreichen Bestehen und dem Erreichen der Altersgrenze von 16 Jahren können sie nun in die aktive Abteilung der Freiwilligen Feuerwehr übertreten.

Namen Bild von links nach rechts

Gemeindejugendfeuerwehrwart Maik Buschmann, Thorben Klaener, Nico-Pascal Siewert, Leon Walz, Jannik Aschendorf, Jeron Rausch, Jan-Philipp Oesterling, Henrik Cordes, Phil Mesenbrink, Nick Suhr, Tim Jankofsky, Jannek Bubolz, Tim Drake, Julia Boll

zurück